Operationen


In unserer Praxis führen wir alle gängigen Operationen durch. Zur Operationsvorbereitung erhalten unsere Patienten einen Venenkatheter, über den die Narkosemedikamente gegeben werden können (Injektionsnarkose). Hiermit werden Reflexe wie Schluck- und Hustenreflex ausgeschaltet.

 Bei Operationen, die länger dauern, werden die Patienten intubiert. Dies bedeutet, dass ein Schlauch (Tubus) in die Luftröhre des Patienten eingeführt wird, über den dann das Narkosegas und Sauerstoff verabreicht wird (Inhalations-narkose).

Während der Narkose wird die Sauerstoffsättigung, die Atmung und der Puls-/Herzschlag überwacht. Eine Infusion über den Venenkatheter stabilisiert den Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt bei größeren Operationen und sorgt dafür, dass die Narkosemedikamente schnell wieder aus dem Körper ausgeschieden werden. Selbstverständlich steht eine intra- und postoperative Schmerztherapie bei jeder Art von Eingriff an oberster Stelle.

 

Stationäre Unterbringung


Sollte es notwendig sein, dass ihr Vierbeiner nach einer schweren OP oder aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung (z.B. Vergiftung, Unfall usw.) über 24 Stunden überwacht und versorgt werden muss, können wir Intensivpatienten stationär bei uns aufnehmen.



 

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierarztpraxis Sixt

Kontakt

Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Michael Sixt

Wellesweg 16

47589 Uedem

 

Telefon

+49 2825 9395777

 

Mobil

+49 177 8919030

 

E-Mail

info@tierarzt-uedem.de

 

Sprechzeiten
 

Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte immer einen Termin

 

Sprechstunde:

Mo, Di, Do, Fr: 11 - 12 Uhr

Mo, Di, Do, Fr: 16 - 18 Uhr

Mi: 17 - 19.30 Uhr

Aktuelles