Leishmaniose

Erreger: Leishmania infantum (Protozoen); Zoonose!

Überträger: Sandmücke (Schmetterlingsmücke)

Vorkommen: Frankreich, Italien, Griechenland, Portugal, Spanien

Infektion: Übertragung durch Stich der Mücke mit dem Speichel, Vermehrung und Zerstörung der weißen Blutkörperchen

Symptome: Fieberschübe, Gewichtsverlust, Lymphknoten-   schwellung, Haarverlust, Hautveränderungen (v.a. an Ohren, Nasen, Lidern: Schuppen, Borken, Knötchen), schlecht heilende Geschwüre, verstärktes Krallenwachstum, Schwäche, Durchfall und Erbrechen

Ausbruch: Wochen oder Jahre nach der Infektion (meist 1 bis 18 Monate)

 

Dirofilariose (Herzwurmkrankheit)

Erreger: Dirofilaria immitis (Parasit, Herzwurm)

Überträger: verschiedene Stechmückenarten

Vorkommen: USA, Mittelmeerländer, Kanada, Südamerika

Infektion: Übertragung der Larven mit dem Mückenstich, Ansiedlung erwachsener Würmer in Herzkammern und Blutgefäßen

Symptome: Atemnot, chronischer Husten, Gewichtsabnahme, Schwäche

Ausbruch: meist Monate nach der Infektion

 

Babesiose („Hundemalaria“)

Erreger: Babesia canis , Babesia vogeli (Protozoen)

Überträger: Zecken (u.a. Braune Hundezecke, Auwaldzecke)

Vorkommen: Mittelmeerländer, Balkan, Ungarn, Nordafrika, USA, Schweiz, Deutschland

Infektion: Übertragung beim Saugakt der Zecke, Vermehrung und Zerstörung der roten Blutkörperchen

Symptome: hohes Fieber, Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Gewichtsverlust, roter oder dunkler Urin, entzündliche Veränderungen der Augen, Netzhautablösungen, Blutungen in Haut und Schleimhäuten, Bewegungsstörungen

Ausbruch: 1 - 5 Wochen nach der Infektion

 

Ehrlichiose

Erreger: Ehrlichia canis (Bakterium)

Überträger: Braune Hundezecke

Vorkommen: weltweit, v.a. Mittelmeer, Subtropen und Tropen

Infektion: Übertragung beim Saugakt der Zecke, Befall der weißen Blutkörperchen

Symptome: Fieberschübe, ausgeprägte Mattigkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Atemnot, Blutungen in Haut und Schleimhaut, Nasenbluten, Lymphknotenschwellung, Gewichtsverlust, Lahmheit; die über Jahre andauernde schleichende Blutungsneigung kann zum Tod führen

Ausbruch: 1 - 3 Wochen nach der Infektion

 

Anaplasmose (Granulozytäre Ehrlichiose)

Erreger: Anaplasma phagocytophilum (Bakterium)

Überträger: Gemeiner Holzbock

Vorkommen: Schweden, Dänemark, Norwegen bis Frankreich, Nordspanien, Norditalien

Infektion: Übertragung beim Saugakt der Zecke, Befall der weißen Blutkörperchen

Symptome: plötzliches hohes Fieber, Mattigkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Atemnot, zentralnervöse Symptome, Bewegungsunlust, Lahmheit

Ausbruch: 1 - 2 Wochen nach der Infektion

 

Borreliose (Lyme-Krankheit)

Erreger: Borrelia burgdorferi, Borrelia afzelii, Borrelia garinii (Bakterium)

Überträger: Gemeine Holzbock 

Vorkommen: Deutschland

Infektion: Übertragung beim Saugakt der Zecke

Symptome: Im Frühstadium treten Fieber, Appetitlosigkeit und Teilnahmslosigkeit auf. Später kommen Gelenkentzündungen, Lahmheit, Nieren- und Herzschädigung hinzu.

Ausbruch: Tage bis Wochen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierarztpraxis Sixt

Kontakt

Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Michael Sixt

Wellesweg 16

47589 Uedem

 

Telefon

+49 2825 9395777

 

Mobil

+49 177 8919030

 

E-Mail

info@tierarzt-uedem.de

 

Sprechzeiten
ACHTUNG !!!!

bis auf weiteres keine offenen Sprechzeiten! Bitte melden Sie sich telefonisch!

 

Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte immer einen Termin

 

Sprechstunde:

Mo, Di, Do, Fr: 11 - 12 Uhr

Mo, Di, Do, Fr: 16 - 18 Uhr

Mi: 17 - 19.30 Uhr

Aktuelles

Auch uns betrifft der Corona-Virus !

Bitte melden Sie sich immer, auch für Medikamenten-abholungen, vorher telefonisch an. Bitte klingeln Sie und warten Sie draußen ! Wir stellen Ihnen die Medikamente fertig zusammen und überreichen Ihnen diese vor der Türe.

Tiere übergeben Sie uns bitte draußen vor der Tür, Untersuchungen finden nur noch ohne Besitzer statt.

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Massnahmen.

Bleiben Sie gesund!

 

 

Alle Meldungen